Gute Nacht - eine Kräutermischung zum Einschlafen?

Baldrianwurzel

Laut HMPC (Ausschuss der Europäischen Arzneimittel-Agentur) ist Baldrian nicht nur als traditionelles, pflanzliches Arzneimittel, sondern auch medizinisch anerkannt und kann sehr gut als Schlafhilfe eingesetzt werden. Tagsüber wirkt Baldrian entspannend und abends entfaltet es seine schlafanstoßende Wirkung und verbessert die Schlafqualität. Baldrian entfaltet sein ganzes Potential nach circa ein bis zwei Wochen. Deshalb verwenden wir die Baldrianwurzel auch in unserem Gute-Nacht-Pad und unsere KundInnen bestätigen die übergroße Hilfe, die sie – oft nach langem und verzweifeltem Suchen - durch unser Gute-Nacht-Pad, einem der Renner im vielseitigen Löwenpad-Sortiment, erfahren. Somit ist nicht nur dem gestressten Kind, sondern auch den oft überforderten Eltern geholfen, wenn der kleine Schatz friedlich in seinem Bettchen schläft und dem nächsten Tag entgegenträumt.

Hopfenblüte

Arzneilich wirksam sind die Hopfenzapfen der weiblichen Blütenstände. Es wird vermutet, dass diese Hopfenblüten einen ähnlich positiven Effekt haben wie das körpereigene Schlafhormon Melatonin. Im Gegensatz zu chemischen Schlafmitteln führt Hopfen am nächsten Morgen zu keinem „hangover“ (Tagesmüdigkeit und Schwäche), im Gegenteil: seine beruhigende, entspannende und vor allem auch angstlösende Wirkung steuert den Schlaf-Wach-Rhythmus auf besonders sanfte Weise, wie kürzlich Experimente im Labor bestätigt haben. Die besonders gute Wirkung zusammen mit Baldrianwurzel kommt nicht zuletzt dadurch zum Ausdruck, dass die HMPC (Ausschuss der Europäischen Arzneimittel-Agentur) beide nicht nur als traditionelle-pflanzliche , sondern auch als medizinisch anerkannte Arzneimittel zugelassen hat. Wir von Löwenkind haben uns das vielfältige Wissen der Heilkräuter angeeignet und für euch unsere hochwirksamen Löwenpads geschaffen. In diesem Fall das allseits geschätzte Gute-Nacht-Pad, das neben Lavendelblüten, Melissenblättern, Baldrianwurzel auch besagte Hopfenblüten zu einem wunderbaren Strauß vereint, welcher als Schlafhilfe besonders bei Babys und Kindern beste Dienste leistet. Sollte die Wirkung in seltenen Fällen nicht sofort eintreten, dann sollte man nicht ungeduldig werden, da Hopfen seine volle Kraft manchmal erst nach ein bis zwei Wochen entfaltet.

Lavendel

Wer kennt nicht das Bild des Lavendels, der auf den kilometerlangen blauvioletten Feldern der Provence zuhause ist! Sein reiner Duft beruhigt Körper, Seele und Geist, er kühlt den heißen Kopf und macht die Gedanken klarer. So überaus entspannend ist der Lavendel, einfach eine Wohltat für unser gestresstes Gemüt! Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen zweifelsfrei seine wohltuende Wirkung bei Unruhe, Stress, Erregungszuständen und Schlafstörungen. Auch bei Nervosität, Reizbarkeit und innerer Anspannung leistet er verlässlich hilfreiche Dienste. Aus diesem Grund haben wir Lavendel neben Melisse, Hopfen und Baldrian auch in unser Gute-Nacht-Pad gepackt, welches laut vielfacher Aussage unserer zahlreichen KundInnen als Einschlafhilfe bei Babys und aufgewühlten Kindern oft wahre Wunder wirkt.

Melisse

Ein besonderes Kennzeichen der Melisse ist ihr angenehmer Zitronenduft und macht laut Hildegard von Bingen ein fröhliches Herz. Melisse ist wie ein sanftes Ruhekissen, stärkt die Nerven und auch den Magen und macht sich so für eine gestresste Seele geradezu unentbehrlich. Da sie sowohl beruhigend, krampflösend und entblähend ist und auch bei nervösen Magen-Darm-Beschwerden mit bestem Erfolg eingesetzt werden kann, kommt sie auch in unserem Wonnebäuchlein-Pad zu Ehren. Durch ihre stark erneuernden Kräfte wirkt sie bei Erschöpfung besonders aufbauend, durch ihre ausgleichende Art entspannt sie vorzüglich bei Unruhe, wirkt stresslösend und ist überaus hilfreich bei kindlichen Schlafstörungen. So findet sie auch ihren wohlverdienten Platz in unserem Gute-Nacht-Pad, welches vor allem bei nervös bedingten Einschlafstörungen überreizter Kinder ein wahrer Segen ist.